Datenschutzerklärung

Zuletzt aktualisiert: 09.07.2019

 

Vorwort

Mit dieser Datenschutzerklärung kommt der Betreiber der Website/ Homepage seinen Informationspflichten nach Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) nach, entsprechend der Verordnung (EU) 2016/679 b. Zum besseren Verständnis und als vertrauensbildende Maßnahme werden die Pflichtinformationen um freiwillige Informationen ergänzt.

Die DSGVO gilt seit dem 25. Mai 2018 in allen Mitgliedsstaaten der EU unmittelbar, braucht dazu also nicht erst in nationales Recht umgesetzt zu werden. Sie ist in Sachen Datenschutz eine übergeordnete Rechtsnorm, geht also nationalen Gesetzen in Bezug auf Datenschutz vor.

Die vorliegende Datenschutzerklärung behandelt nur die Forderungen der DSGVO, die für diese Website/ Homepage und ihre Besucher relevant sind. Sie ist also keine allumfassende Datenschutzerklärung für unseren Verein. Der besseren Übersichtlichkeit halber und zur Sicherstellung ihrer Vollständigkeit ist sie chronologisch in der Reihenfolge der relevanten Forderungen der DSGVO gegliedert.

Laut DSGVO hat der Verantwortliche betroffene Personen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form und einer klaren und einfachen Sprache zu informieren. Dieser Forderung trägt der Betreiber dieser Website/ Homepage und Verantwortliche im Sinne der DSGVO u.a. dadurch Rechnung, dass

  • die Datenschutzerklärung von allen Inhaltsseiten aus unmittelbar zu erreichen und damit leicht zugänglich ist,
  • die Datenschutzerklärung schon über den Link „Erfahren Sie mehr“ zu erreichen ist, bevor Sie im Cookie-Hinweis oben auf der Website auf „Ok“ klicken,
  • der Text der Verordnung als Ganzes sowie die wichtigsten Artikel über Links leicht zu erreichen sind. Dies geschieht insbesondere bei Ihren Rechten als betroffene Person, da Ihre Rechte in der Datenschutzerklärung nur kurz erwähnt, aber nicht ausformuliert werden. Dies wiederum geschieht deshalb, weil es gerade bei Ihren Rechten auf jedes Wort ankommt. Keine inhaltliche Wiedergabe kann so authentisch wie der Originaltext sein.
  • die wichtigsten Begriffe der Verordnung vorab erklärt werden,
  • vor Erteilung der gesetzlich geforderten Informationen ein leicht verständlicher Überblick gegeben wird, was beim Besuch dieser Website/ Homepage technisch und mit Ihren Daten geschieht.

 

Überblick

Wenn Sie die Internetadresse dieser Website/ Homepage aufrufen, überträgt Ihr Computer Verbindungsdaten an das Rechenzentrum, in dem diese Website gespeichert ist. Dazu gehören Ihre IP-Adresse (IP = Internet Protocol), der benutzte Browser, Ihre Systemkonfiguration, die Referrer-URL, d.h. die Seite, die Sie davor besucht haben, Datum und Uhrzeit. Sie werden in so genannten Server-Log-Files begrenzte Zeit gespeichert. Obwohl Sie für den Betreiber dieser Website anonym bleiben, zählt die IP-Adresse zu den personenbezogenen Daten. Und das hat folgenden Grund:

Anders als bei Telefonnummern werden IP-Adressen vom Netzbetreiber, z.B. der Deutschen Telekom, nicht fest, sondern dynamisch vergeben. Eine persönliche Identifizierung ist also nur zusammen mit Datum und Uhrzeit möglich. Zur Offenlegung der Identität kann der Netzbetreiber nur gerichtlich verpflichtet werden, wenn der Antragsteller die dazu erforderlichen Voraussetzungen glaubhaft machen kann. Eine Täuschung des Gerichts ist strafbar.

Während Ihre IP-Adresse von Ihrem Computer zu den Servern übertragen wird, auf denen diese Website gespeichert ist, können umgekehrt Cookies von den Servern dieser Website auf Ihren Computer übertragen, dort verschieden lange gespeichert und ggf. bei Bedarf wieder abgerufen werden.

Dies sind kleine Dateien, von denen es grob eingeteilt, zwei Arten gibt: Session Cookies und Tracking Cookies.

Wenn überhaupt, kommen bei dieser Website nur Session Cookies zum Einsatz. Diese haben eine Reihe nützlicher Eigenschaften. Sie sorgen beispielsweise bei einer mehrsprachigen Website dafür, dass die einmal getätigte Sprachauswahl dann für alle besuchten Unterseiten gilt, oder bei einem Cookies-Hinweis dafür, dass er bei allen Unterseiten verschwindet, wenn Sie auf der ersten besuchten Seite auf „Ok“ klicken.

Auf dieser Website kommen keine Tracking-Tools zum Einsatz, werden mithin auch keine „Tracking Cookies“ erzeugt,  über deren Einsatz Sie der Betreiber dieser Website nicht nur informieren, sondern auch Ihr Einverständnis einholen müsste. Tracking Cookies sorgen beispielsweise dafür, dass Sie nach einmaliger Interessenbekundung für Schuhe beim Besuch ganz anderer Websites, die aber am gleichen Werbeprogramm teilnehmen, immer wieder Werbeeinblendungen für Schuhe angezeigt bekommen. Tracking Cookies zählen somit auch zu den personenbezogenen Daten.

Diese Website nutzt auch NICHT das Analysetool Google Analytics. Zur Optimierung seiner Websites und zum Erkennen eventueller Fehler benutzt der Webmaster lediglich die Google Search Console, vormals Google Webmaster Tools, für deren Benutzung er im Quellcode einen Berechtigungsnachweis hinterlegen muss. Nach den ihm vorliegenden Informationen bedarf es hierzu datenschutzrechtlich keiner ausdrücklichen Zustimmung, da dieses Werkzeug keine personenbezogenen Daten erhebt und nur auf die Daten zurückgreift, die Google als Suchmaschine ohnehin schon hat.

In jedem Browser können Sie unter „Einstellungen“ festlegen, ob und inwieweit Sie Cookies zulassen. Ebenso können Sie bisher angefallene Cookies dort löschen. Lassen Sie gar keine Cookies mehr zu, kann das ggf. zu Funktionseinschränkungen besuchter Websites kommen.

Während die dargelegten Daten beim Besuch dieser Website im Rahmen Ihrer Browsereinstellungen automatisch anfallen, werden andere dadurch erhoben, dass Sie diese dem Betreiber von sich aus bewusst mitteilen, sei es persönlich, telefonisch, per Mail oder Post, oder aber, dass Sie Ihre Daten auf der Website in ein Kontaktformular eintragen, sofern vorhanden.

 

Begriffsbestimmungen (Art. 4 DSGVO)


Personenbezogene Daten (
Art. 4, Ziffer 1 DSGVO)

Hierunter werden alle Informationen verstanden, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4, Ziffer 2 DSGVO)

Hierunter wird jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten verstanden wie beispielsweise Erheben, Erfassen, Ordnen, Verändern, Speichern, Auslesen, Abfragen, Verwenden, Übermitteln, Veröffentlichen, Berichtigen, Löschen.

Profiling (Art. 4, Ziffer 4 DSGVO)

Hierunter wird eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten verstanden, um bestimmte persönliche Aspekte einer natürlichen Person zu analysieren, zu bewerten und ggf. vorherzusagen.

Verantwortlicher (Art. 4, Ziffer 7 DSGVO)

Hierunter wird die natürliche oder juristische Person verstanden,  die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Auftragsverarbeiter (Art. 4, Ziffer 8 DSGVO)

Hierunter wird die natürliche oder juristische Person verstanden, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Grundsätze für die Verarbeitung (Art. 5 DSGVO)

 

Datenminimierung (Art. 5, Abs. 1 c DSGVO)

Dem Grundsatz der Datenminimierung wird dadurch Rechnung getragen, dass auf dieser Website/ Homepage Formulare möglichst wenig zum Einsatz kommen, und wenn ja, die Pflichtfelder zur Erfassung personenbezogener Daten auf ein zweckbezogenes Minimum beschränkt sind. Damit steht es weitgehend in Ihrem Ermessen, welche personenbezogenen Daten Sie dem Betreiber dieser Homepage und damit Verantwortlichen anvertrauen.

Datensicherheit: Schutz vor unbefugter Verarbeitung, Verlust, Beschädigung, Zerstörung (Art. 5, Abs. 1 f DSGVO)

Um personenbezogene Daten vor unbefugter Verarbeitung, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung zu bewahren, werden sowohl auf Seiten des Verantwortlichen als auch bei seinem Auftragsverarbeiter etliche Schutzmaßnahmen getroffen.

So verwendet beispielsweise der auf Seiten des Verantwortlichen tätige Webmaster hochwertige Passwörter, Firewall, Virenscanner, regelmäßige Sicherheitsupdates der Betriebssysteme, tägliche Backups auf externen Festplatten, teilweise zusätzlich auf finalisierten DVDs gebrannt.

Die STRATO AG in Berlin, vormals Tochter der Deutschen Telekom und jetzt zum Konzern United Internet (1&1) gehörig, wurde als Auftragsverarbeiter ausgesucht, weil sie u.a. höchsten Standards bzgl. Datensicherheit gerecht wird und ihre Rechenzentren ausschließlich in Deutschland und damit im Geltungsbereich der DSGVO liegen. Ihre Rechenzentren sind vom TÜV nach ISO 27001 zertifiziert. Zwischen dem Verantwortlichen und Strato besteht ein Vertrag über Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag).

Diese Website/ Homepage ist SSL-verschlüsselt, erkennbar an dem Schlosssymbol links neben unserer Internetadresse im Adressfeld Ihres Browsers sowie an https:// statt http:// am Anfang der vollständigen Internetadresse. „s“ steht dabei für secure“. Ebenso ist der über Vereinsadressen abgewickelte E-Mail-Verkehr des Websitebetreibers verschlüsselt.

Trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen ist im Internet aber ein absoluter Schutz Ihrer Daten leider nicht möglich, sei es durch technische Fehler, geheimdienstliche Tätigkeit oder Kriminalität.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (Art. 6 DSGVO)

Personenbezogene Daten dürfen grundsätzlich nicht verarbeitet werden; es sei denn, es ist erlaubt. Juristen sprechen in diesem Zusammenhang von einem Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Die Erlaubnis zur Verarbeitung kann entweder die betroffene Person selbst erteilen oder aber ein Gesetz bzw. eine Verordnung.

Nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO ist eine Verarbeitung nur rechtmäßig, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Einwilligung der betroffenen Person
  • Erforderlich für die Durchführung eines Vertrags oder für vorvertragliche Maßnahmen
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen
  • Lebenswichtige Interessen der betroffenen oder einer anderen Person
  • Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse
  • Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen.

 

Informationspflichten bei Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person (Art. 13 DSGVO)

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13, Abs. 1 a)

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4, Ziffer 7 DSGVO ist der Betreiber dieser Website/ Homepage:

Kunstschaffende und Kunstfreunde Bad Dürrheim e.V.
Vertreten durch die Vorsitzende Doris Arenas-Sepulveda (alleinvertretungsberechtigt)
Austraße 67, 78056 Villingen-Schwenningen
Telefon: 07720 65354
E-Mail: info@kunst-bd.de

Weitere Angaben siehe Impressum.

Namen und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
(Art. 13, Abs. 1b DSGVO)

Entfällt, weil nach § 38, Abs. 1 BDSG-neu kein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
(Art. 13, Abs. 1 c DSGVO)

Der Verantwortliche bietet Telefon, E-Mail, Post und natürlich die persönliche Ansprache als Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Ein Kontaktformular kommt z.Zt. nicht zum Einsatz; falls doch, dann mit zweckbezogener Minimierung der Pflichtfelder. Den Umfang der übermittelten personenbezogenen Daten bestimmen Sie selbst.

Zweck der Datenverarbeitung ist die Beantwortung Ihrer Fragen, Bearbeitung Ihrer Anliegen, Wahrnehmung Ihrer Interessen, die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind sowie vorvertragliche Maßnahmen. Vertrag kann beispielsweise die Mitgliedschaft in unserem Verein, Sponsoring oder die Nutzung externer Dienstleistungen betreffen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1a, wenn Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung gegeben haben, z.B. durch Ausfüllen unseres Mitgliedsantrags, Art. 6 Abs. 1 b (Vertrag und vorvertragliche Maßnahmen) sowie Abs. 1 f DSGVO (an der Verarbeitung haben wir ein berechtigtes Interesse).

Berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO
(Art. 13, Abs. 1 d DSGVO)

Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen besteht in der konsequenten Umsetzung des satzungsgemäßen Zwecks unseres gemeinnützigen Vereins. Dazu gehört auch die Betreuung und Verwaltung vorhandener sowie die Gewinnung neuer Mitglieder und Sponsoren.

Empfänger personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 e DSGVO)

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nur, wenn unsere Satzung dies vorsieht oder zulässt und Sie dazu Ihr Einverständnis gegeben haben. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Mitglieder untereinander Kontakt aufnehmen möchten, Kaufinteressenten für ein Exponat oder Medienvertreter Kontakt mit einem unserer Künstler aufnehmen möchten.

Ggf. Absicht des Verantwortlichen, Daten in ein Drittland zu übermitteln (Art. 13 Abs. 1 f DSGVO)

Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erfolgt nur dann, wenn für dieses Land ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vorliegt und die sonstigen Voraussetzungen für eine Weitergabe personenbezogener Daten vorliegen.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
(Art. 13 Abs. 2a DSGVO)

Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie das zweckbezogen erforderlich ist.

Ihre Rechte (Art. 13 Abs. 2 b + 2 c DSGVO)

  • Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie als betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen ein umfassendes Auskunftsrecht über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie als  betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten.
  • Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Unter den im Artikel genannten Voraussetzungen können Sie vom Verantwortlichen verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der im Artikel genannten Voraussetzungen gegeben ist.
  • Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Unter den dort genannten Bedingungen können Sie vom Verantwortlichen verlangen, dass er Ihnen die von Ihnen bereitgestellten Daten zur Übergabe oder Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen überlässt.
  • Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie aus Gründen, sie sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten. Siehe dazu den folgenden Absatz.
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung jederzeit mit Blick auf die Zukunft zu widerrufen.

Es ist dem Gesetzgeber ein besonderes Anliegen, Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 + 2 auch optisch hervorzuheben.  Hier der Wortlaut:

    1. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1e + 1f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 2Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

  1. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
(Art. 13 Abs. 2 d DSGVO)

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dies kann eine Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes sein, in Deutschland des jeweiligen Bundeslandes, die für Ihren Arbeitsplatz oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständige Aufsichtsbehörde. Damit Sie nicht lange suchen müssen, finden Sie hier die für diese Homepage zuständige Aufsichtsbehörde als eine Möglichkeit, sich zu beschweren:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und
die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Königstr. 10a, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 615541-0
Telefax: 0711 615541-15
E-Mail:   poststelle@lfdi.bwl.de

Vorgeschriebene oder erforderliche Bereitstellung der Daten
(Art. 13 Abs. 2 e DSGVO)

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen einer Anfrage ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Dazu sind Sie auch nicht verpflichtet. Sie ist aber zweckmäßig, denn ohne ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten kann eine Anfrage nicht beantwortet werden.

Welche Daten wir zur Mitgliederverwaltung und zur Erfüllung unseres Vereinszwecks benötigen, regelt unsere Satzung bzw. die Datenschutzordnung. Deren Einhaltung ist obligatorisch, es sei denn, dass bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte diese gegenüber unseren Rechten überwiegen.

Etwaiges Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
(Art. 13 Abs. 2 f DSGVO)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung incl. Profiling findet nicht statt; sie ist in diesem Zusammenhang irrelevant.

 

Informationspflichten, wenn personenbezogene Daten NICHT bei der betroffenen Person erhoben werden
(Art. 14 DSGVO)

Wie im Überblick bereits beschrieben, ist das beispielsweise dann der Fall, wenn Sie diese Website besuchen. Um dies zu können, übermittelt Ihr Computer automatisch Verbindungsdaten an die Server unseres Providers Strato . Diese Verbindungsdaten enthalten unter anderem Ihre IP-Adresse, die zu den personenbezogenen Daten zählt.

Im Gegenzug übermitteln Websites so genannte Cookies an Ihren Computer, die je nach Art der Cookies zu den personenbezogenen Daten zählen. Beim erstmaligen Besuch dieser Website übermittelt diese nur das Cookie „Cookie-Notice“. Davon können Sie sich überzeugen, indem Sie beim Browser Google Chrome auf das Wort „Sicher“ oder das Schlosssymbol in der Adresszeile klicken.  Cookie Notice ist nicht personenbezogen. Es sorgt dafür, dass alle Inhaltsseiten zum uneingeschränkten Lesen freigegeben werden, sobald Sie auf einer Seite, egal welcher,  unterhalb des Cookie-Hinweises auf „Ok“ klicken.

Geben Sie nicht die Internetadresse dieser Website von Hand in die Adressleiste Ihres Browsers ein, sondern gelangen auf andere Weise dort hin, z.B. über die Google-Suche oder über einen Link, so werden beim o.a. Test weitere Cookies angezeigt, die aber nicht von dieser Website stammen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
(Art. 14 Abs. 1 a DSGVO)

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4, Ziffer 7 DSGVO ist der Betreiber dieser Website:

Kunstschaffende und Kunstfreunde Bad Dürrheim e.V.
Vertreten durch die Vorsitzende Doris Arenas-Sepulveda (alleinvertretungsberechtigt)
Austraße 67, 78056 Villingen-Schwenningen
Telefon: 07720 65354
E-Mail: info@kunst-bd.de

Weitere Angaben siehe Impressum

Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
(Art. 14 Abs. 1 b DSGVO)

Entfällt, weil nach § 38, Abs. 1 BDSG-neu kein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
(Art. 14 Abs. 1c DSGVO)

Zweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung der Website mit all ihren Leistungsmerkmalen. Rechtsgrundlage ist dafür ist Art. 6 Abs. 1 f. Der Verantwortliche hat an der Bereitstellung der Website ein berechtigtes Interesse.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
(Art. 14 Abs. 1 d DSGVO)

Beim Besuch dieser Website wird generell Ihre IP-Adresse verarbeitet.

Unsere Homepage wurde mit WordPress© erstellt. Sie benutzt folgende Plugins von WordPress:

  • Akismet, ein Anti-Spam-Filter
  • All in One SEO Pack, ein Tool zur Suchmaschinenoptimierung
  • Cookie Notice für den Infobalken über Datenschutz
    oben auf der Homepage
  • Google XML Sitemaps, ein Sitemap-Generator
  • Meta Slider für unsere Slideshow auf der Startseite
  • Tiny MCE Advanced, der WordPress Editor
  • Updraft Plus – Backup Restore, ein Sicherheitsprogramm
    gegen Datenverlust

Unseres Wissens ist davon nur das Plugin Akismet wegen Verarbeitung personenbezogener Daten datenschutzrechtlich relevant. Akismet übermittelt alle über das Kommentar-Formular eingegebenen Daten (Name, E-Mail, Kommentartext etc.) sowie die IP-Adresse des Nutzers an externe Server in den USA. Da es zur Grundausstattung von WordPress gehört, wird es automatisch mit installiert. Wir haben es aber deaktiviert, da wir von der Kommentarfunktion von WordPress ohnehin keinen Gebrauch machen.

Empfänger personenbezogener Daten (Art. 14 Abs. 1e DSGVO)

Über die Strato AG als Provider und Auftragsverarbeiter hinausgehend gibt es keine weiteren Empfänger der beim Besuch dieser Website anfallenden personenbezogenen Daten.

Ggf. Absicht des Verantwortlichen, Daten in ein Drittland zu übermitteln (Art. 14 Abs. 1 f DSGVO)

Strato betreibt seine Server ausschließlich  in Deutschland und damit innerhalb der EU. Ihre Daten werden weder in ein Drittland noch an eine internationale Organisation weitergegeben. Inwieweit Geheimdienste auf diese Daten zugreifen und was sie damit machen, entzieht sich der Kenntnis und dem Einfluss des Verantwortlichen.

Außerdem nutzen wir keine Plugins von Facebook, sondern verlinken im Einzelfall lediglich auf das Facebook-Profil von Mitgliedern. Dabei werden keine personenbezogenen Daten an Server von Facebook in der USA übertragen.

Dauer der Speicherung bzw. Kriterien für die Festlegung der Dauer (Art. 14 Abs. 2a DSGVO)

Strato speichert die aus dem Besuch dieser Homepage resultierenden personenbezogenen Daten nach eigener Aussage bis zu 7 Tagen. Es begründet die Speicherung mit der Abwehr von Angriffen.

Die berechtigten Interessen des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Art. 14 Abs. 2 b DSGVO)

Der Verantwortliche hat ein berechtigtes Interesse an einer einwandfreien Anzeige und voller Funktionalität seiner Homepage, um damit über seine Tätigkeit und das Schaffen seiner Künstler/innen ausführlich und angemessen zu informieren und dafür zu werben.

Ihre Rechte  (Art. 14 Abs. 2 c + 2 d DSGVO)

    • Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie als betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen ein umfassendes Auskunftsrecht über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten.
    • Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie als  betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten.
    • Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Unter den im Artikel genannten Voraussetzungen können Sie vom Verantwortlichen verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.
    • Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der im Artikel genannten Voraussetzungen gegeben ist.
    • Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Unter den dort genannten Bedingungen können Sie vom Verantwortlichen verlangen, dass er Ihnen die von Ihnen bereitgestellten Daten zur Übergabe oder Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen überlässt.
    • Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie aus Gründen, sie sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten. Siehe dazu den folgenden Absatz.
    • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung jederzeit mit Blick auf die Zukunft zu widerrufen.

 

Es ist dem Gesetzgeber ein besonderes Anliegen, Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 + 2 auch optisch hervorzuheben.  Hier der Wortlaut:

    1. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1e + 1f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 2Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

  1. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
(Art. 14 Abs. 2 e DSGVO)

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dies kann eine Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes sein, in Deutschland des jeweiligen Bundeslandes, die für Ihren Arbeitsplatz oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständige Aufsichtsbehörde. Damit Sie nicht lange suchen müssen, finden Sie hier die für diese Homepage zuständige Aufsichtsbehörde als eine Möglichkeit, sich zu beschweren:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und
die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Königstr. 10a, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 615541-0
Telefax: 0711 615541-15
E-Mail:   poststelle@lfdi.bwl.de

Quelle, aus denen personenbezogene Daten stammen
(Art. 14 Abs. 2 f DSGVO)

Ihre IP-Adresse wird beim Aufrufen dieser Homepage von Ihrem Computer aus übertragen. Die IP-Adresse wird Ihnen vom Netzbetreiber, z.B. der Deutschen Telekom, dynamisch für einen bestimmten Zeitabschnitt zugeteilt und damit nicht so fest wie eine Telefonnummer vergeben.

Tracking Cookies gehen von dieser Website nicht aus.

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
(Art. 14 Abs. 2 g DSGVO)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung sowie Profiling findet nicht statt. Dieser Teil der Verordnung ist bei dieser Homepage irrelevant.