Betrachtungen zur Kunst

 

Kreativität folgt ihren eigenen Gesetzen

Rede von B. P. zur Eröffnung der Osterausstellung 2017 in Bad Dürrheim im Haus des Bürgers am 14.04.2017.

Name gekürzt aus datenschutzrechtlichen Gründen

Jede Kreativität folgt ihren eigenen Gesetzen und lässt sich nicht erzwingen. Die Kunst erlaubt uns, die eigenen schöpferischen Fähigkeiten zu entwickeln – sei es durch Malerei, beim Gestalten von Skulpturen, in der Fotografie und auch der Poesie.”  mehr  

 

Kunst ist Gradmesser einer offenen und freien Gesellschaft.

Aus der Rede von Carl J. Lotz zur Osterkunstausstellung 2017 in Bad Dürrheim im Haus des Bürgers am 14.04.2017.

„Die Kunst ist Regulativ und Gradmesser in einer Gesellschaft für Freiheit und Toleranz, Gradmesser einer offenen und freien Gesellschaft.  Sie ist immer Spiegelbild der herrschenden Gesellschaftsstrukturen und der sozialen Gegebenheiten.”   mehr 

 

Ein Bild erzählt

Zum „Tag der offenen Tür” am 25. Juli 2015 schrieb Knud Eike Buchmann eine tiefsinnige Geschichte.

„Aber dann kommt eines Tages dieser große Moment im Leben eines neuen Bildes: Man darf sich in einer Ausstellung zeigen… . Ich war ganz aufgeregt, als ich erfuhr, dass ich „gehängt” werden sollte”.

mehr 

 

Bildbetrachtung

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 6. Juni 2014 trug Knud Eike Buchmann seine Gedanken zum Thema Kunst vor.

„Ein Künstlerleben… . Was sich wohl der Laie darunter vorstellt? Er sieht – bewundernd, staunend, vielleicht etwas neidisch – die fertigen Werke, die auf der Basis von Talent, Können, Mühe, Ausbildung und ganz viel Fleiß und manch einer quälenden Zeit des Zweifelns entstanden sind… „Was kostet das Bild?” fragen viele Besucher in den Ausstellungen.”

mehr