Themenausstellung Wasser

Auf Initiative von Andreas Nachbaur fand am 3. Mai 2017 ein Gespräch zwischen Michael Neuenhagen, Marketingleiter der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co KG, und unserem Vorstand statt. Dabei regte Neuenhagen eine Themenausstellung Wasser an mit der längerfristigen Perspektive „Nachhaltigkeit“.

Man war sich auch sehr schnell einig, dass in die Thematik auch alle hiesigen Schulen einbezogen werden sollen. Hierzu haben schon mehrere Gespräche mit positivem Ergebnis stattgefunden.

Die Vernissage mit musikalischer Begleitung soll im Frühjahr 2018 in den Räumen des Dürrheimer Mineralbrunnens stattfinden, kann dort aber nicht bleiben, weil die Räume nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.
Unser Projektleiter für das Thema Wasser und alles, was mit dem Bad Dürrheimer Mineralbrunnen zu tun hat, ist Karl Lotz.

Die Aufgabe, das Projekt ist eingebunden in die generelle Absicht, Kinder und Jugendliche näher an die Kunst, den Kunstverein zu bringen. Für diese Themenstellung hat sich Karl Lotz innerhalb des Vorstands bereiterklärt, die entsprechenden Maßnahmen anzuregen, zu planen und umzusetzen.

Stand: 01.11.2017

Vom Kunstbeirat haben Heidrun Weiß und Elfi Bäuerle schon ihre Mitarbeit zugesagt. Die Termine mit den Schulen sind auch bereits vereinbart. Die Mitglieder unseres Vereins sind auch informiert.

In der Mitteilung soll auch die Aktion der künstlerischen Bearbeitung der Rückseite der Wittmannsthal Quelle Flaschen einbezogen werden.

Eike Buchmann, Martin Lagrange und auch Alexandra Limberger haben sich schon gemeldet. Mit Alexandra Limberger spricht Karl Lotz wegen Einbeziehung des Kneippvereins in das Projekt, als Vorschlag von Frau Limberger. Nächster Projekttermin ist nach erfolgter Einbeziehung der Schulen, wahrscheinlich ca. Mitte November 2017.

 

Auszug aus einer Rund-Mail von Karl Lotz vom 06.03.2018 an unsere Mitglieder. Den kompletten Text in Originalfassung findet Ihr auf der mitgliederinternen Seite „Interna“ im unteren Menü.

Liebe Kunstfreundinnen, liebe Kunstfreunde,

hiermit informiere ich Sie, ergänzend zu meiner E-Mail vom November vergangenen Jahres, über das Projekt

WASSER.

Das Element / Thema Wasser soll mit künstlerischen Mitteln der Gestaltung , aber auch  mit literarischen Mitteln und mit allen anderen Möglichkeiten dargestellt und abgehandelt werden. Unsere Vereinsmitglieder werden gebeten, dieses Thema mit entsprechenden Bildern, Kollagen oder sonstigen Installationen zu verbildlichen. Dabei ist die  Anzahl der Werke zunächst auf drei Werke begrenzt und die Größe frei wählbar. Es werden bewusst keine weiteren Vorgaben gemacht, um der gestalterischen Freiheit keine Begrenzungen aufzuerlegen.

Wasser ist Grundlage allen Lebens, es sichert die Existenz, kann sie aber auch mit Naturgewalt zerstören. Wasser ist durststillend, ist Sauberkeit, Reinheit aber auch Verschmutzung und Elend. Es gab Zeiten, da ging man ins Wasser, um sich umzubringen, gleichzeitig ist es mystisch und religiös betrachtet  Zeichen und Medium für Leben und Freude. Wasser ist ein kostbares Gut und es gilt dies zu schützen. Was wir heute verschmutzen, trifft morgen unsere Nachkommen. Das heißt, es ist eine Thematik, die zukunftsorientiert ist und uns die notwendige positive Nachhaltigkeit vor Augen führt, und zwar sehr dringlich! Wasser und dessen Aggregatszustände sind unglaublich schön und vielfältig und eignen sich hervorragend für die künstlerische Aufarbeitung. Ein Tautropfen auf einem Blatt im fahlen Morgenlicht ist einfach nur schön in seiner reinen Form. Oder ein glitzernd gleißes Mondlicht auf verharschtem Schnee in bitterkalter Nacht. Nicht zu vergessen: die Wildheit des Meeres.  Es liegt an der Kunst, diese und ähnliche Momente festzuhalten. Für Bad Dürrheim ist Wasser, Heilwasser, Luft und Gesundheit ein wesentlicher Teil des sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Tätigkeitsbereiches. Insofern ist Kunst und Kultur ein Teil der Lebensqualität.

Wir haben diese Botschaft in alle Schulen Bad Dürrheims getragen und darüber hinaus bereits Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Ziel ist es, dieses Thema auch mit anderen Mitteln als der Kunst zusätzlich zu bearbeiten. So hat der Kneippverein die Mitarbeit zugesagt, andere auch außerhalb des Vereins, wollen  einen literarischen Beitrag leisten. Die Schulklassen arbeiten neben der Kunst auch z.B. an  Analysen  zur  Wasserqualität usw. Soweit zum Spektrum.

Wie geht es weiter und was ist zu tun?

  1. Ich bitte alle Mitglieder, mir bis zum 25. März mitzuteilen, ob und in welcher Form sie mitmachen: z.B. 3 Bilder der Größen: ………………,
    1 Installation zum Thema Wasser, 1 x 1 m usw.
  2. Zeitpunkt der Präsentation der Arbeiten: Im Mai 2018, so bleibt Zeit für die Gestaltung.
  3. Ort der Präsentation: In einem geschlossenen Raum in Innenstadtnähe mit Möglichkeiten der Außennutzung bei schönem Wetter.
  4. Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Das Projekt wird eine breite mediale Aufmerksamkeit erhalten und auch die Stellung und Bedeutung des KV in Bad Dürrheim erheblich verbessern.

Das Projekt wird unter Leitung des Kunstvereines durchgeführt, die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co KG ist Projektpartner und hat das Projekt mit initiiert. Für die Schulen ist ein Preis für die herausragendsten Arbeiten ausgeschrieben.

 

Informationsstand 12. März 2018:

Voraussichtliche Ausstellung des Projektes „Wasser“ im April/ Mai 2018. Als Ausstellungsort erwägt der Vorstand den Leerstand Lochar in der Friedrichstraße (zuletzt Kaffeeladen).

Informationsstand 21. März 2018:

Wie Projektleiter Karl Lotz auf der Vorstandssitzung am 21. März zu berichten wusste, haben sich inzwischen 13 Teilnehmer mit jeweils 2 – 3 Bildern gemeldet. Die Grund- und Werkrealschule hat 8 Arbeiten angemeldet. Von der Realschule liegt noch keine Meldung vor. Angedacht ist die Vernissage am 8. Juni in den Räumen der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co KG, anschließend eine Woche lang Ausstellung in einem Leerstand der Bad Dürrheimer Kernstadt (Immobilie Lochar, Friedrichstraße).

Hier können Sie den Flyer sowie das Plakat als   ansehen.

Flyer Projekt Wasser

Plakat Projekt Wasser

 

Hier geht es zum kompletten Gedicht von James Krüss, das die Kinder der 3b bei der Vernissage Wasser zum besten gaben. hier

und hier können Sie sich die Bildergalerie zur Ausstellung ansehen.