Virtuelles Schaufenster

Lieber Vorstand, Liebe Vereinsmitglieder,
wie Ihr vielleicht schon durch das Forum wisst, ist mir bei dem Bearbeiten der Bilder von „Kunst im Kleinformat“ aufgefallen, dass es mir möglich ist, nicht nur die Spiegelungen von dem Schaufenster zu reduzieren oder sogar ganz zu entfernen, sondern im Notfall sogar die Bilder in den Rahmen mit den Originalen zu tauschen.

Da Corona uns immer noch ausbremst, was neue Ausstellungen anbetrifft, habe ich mir gedacht, warum gehen wir mit unserem Schaufenster nicht auf virtuelle Weise in die nächste Runde und aus „Kunst im Kleinformat“ wird das „Virtuelle Schaufenster“ geht in die nächste Runde. Ich würde dafür anbieten, dass ich den Inhalt der Rahmen mit Bildern, die Ihr mir auf die weiter unten vorgeschlagene Weise schickt, tausche. Solltet Ihr zwar gerne mitmachen wollen, aber im Moment nicht genügend Zeit haben, kann ich, wenn Ihr über ein Künstlerporträt auf unserer Homepage verfügt, die Auswahl auch selber bestimmen. Es ist natürlich auch möglich, dass Ihr mir sagt, welches der Bilder Ihr dafür auswählen wollt.

Da das Ganze etwas Zeit braucht und viele unsere Künstler teils durch Corona oder weil sie gerade an etwas anderem dran sind, nicht so schnell sich entscheiden können, ob sie dabei mitmachen wollen und mit was setze ich jetzt mal als Einsendeschluss den 31.05.2021 fest.

Da zwar die ursprüngliche Idee von Achim in unserer schweren Zeit über das eigentliche Thema „Corona” etwas zu machen und das wieder aufgreifen dieses Themas durch Angelika mich sehr gefreut hat, möchte ich dennoch wegen der kurzen Zeit, die uns zur Verfügung steht, dieses nicht verpflichtend festlegen.  Ich freue mich also über jedes Bild, was dem Thema „Corona” Rechnung trägt, freue mich aber auch über Eure anderen tollen Bilder und Kunstwerke.

Zu der Frage, warum ich nur einen so kurzen Vorlauf für die virtuelle Ausstellung vorsehe, möchte ich erklären, dass es mir wichtig ist, dass zwischen „Kunst im Kleinformat” und diesem Projekt nicht ein zu großes Loch entsteht. Ich möchte noch hinzufügen, dass die Kunstwerke wie bisher auch einzeln in einer Bildergalerie gezeigt werden. Zum einen kann man die Bilder dann mit einem Klick auf das eigentliche Bild vergrößern, es wird darunter aber auch einen verlinkten Namen des Künstlers geben, der bei einem Porträt dann weitere Informationen erschließt wie z. B. die  Vita oder die Kontaktdaten und natürlich auch weitere Bilder.

Ihr könnt mir die Bilder via E-Mail , einem Wechselspeichermedium (Stick oder SD Karte) oder in ausgedruckter Form mit der Post zuschicken. Natürlich könnt Ihr mir das Bild auch einfach in den Briefkasten stecken. Da ich über ein gutes Multifunktionsgerät mit Scanner verfüge, bin ich breit genug aufgestellt.

 

Die bisherige Künstler die ihre Teilnahme zugesagt haben sind.

Doris Arenas (2 Bilder)

Angelika Bächle (3 Bilder)

Elfi Bäuerle (2Bilder)

Adelheid Schelckle – Danneck

Daniel Forster

Helene Graf (Als Erinnerung an Josef Wenzel)* (2 Bilder Porträt Wenzel/ Geige und trauriges Mädchen)

Claudia Rottler – Link

Karl – Heinz Mommert (2 Bilder)

Roland Pöllet  (2 Bilder)

Alexander Reichert  (2 Bilder)

Madelaine Strohmeier

Heidrun Weiss

*Das Bild, was Helene von Herrn Wenzel gemalt hat, habe ich vor ein paar Jahren bei ihr im Haus aufgenommen und Sie ist einverstanden, dass es nicht nur in ihrem Porträt auf unserer Seite gezeigt wird. Es ist unter anderem in unserem Slider auf der Startseite sowie auf der Porträtseite von Herrn Wenzel persönlich.

 

Alexander Reichert

Silcherallee 3

78073 Bad Dürrheim

Tel.: 07726 9393253

E-Mail: webmaster@kunst-bd.de